Heb

Unsere Geschichte

1940-1949
1950-1959
1960-1969
1970-1979
1980-1989
1990-1999
2000-2009
2010-Present

1940-1949:

  •  Galam wird von der Kibbutz-Bewegung als Unternehmen eingetragen. 

  •  Die Mais- und Hirseproduktion beginnt mit der Raffination von Stärke und der Herstellung von Glukosesirup.

 

1950-1959:

  •  Ein Werk zur Herstellung von Süßkartoffelstärke und später zur Herstellung von Kartoffelstärke für die Textilindustrie wird gebaut.

  •  Das Stärkewerk wird umgebaut, um den lokalen Nahrungsmittelindustriemarkt und die lokale Industrie zu beliefern.

1960-1969:

  •  Galam erweitert seine Produktlinie im Bereich Stärke mit der Herstellung modifizierter Stärke.
  •  Die Stärkewerke des Unternehmens werden modernisiert, und die Produktionskapazitäten gesteigert.

1970-1979:

  • Galam geht vollständig in den Besitz des Kibbutz Maanit über.
  • Es werden Verarbeitungsmaschinen angeschafft, um der gestiegenen Nachfrage gerecht zu werden.
  • Galam wird von der Regierung als Exporteur zugelassen.
  • Galam wird Partner des belgischen Stärkeherstellers Amylum.

1980-1989:

  •  Galam baut ein Fructose-Werk. Dieses nimmt seinen Betrieb auf.
  •  Kristalline Fructose wird nach Europa exportiert.

1990-1999:

  •  Die Fructose-Produktion wird um das Zehnfache gesteigert. 

  •  Galam wird ISO 9002-zertifiziert.

>2000-2009:

  • Galam wird GMP-, HACCP- und BRC-zertifiziert.

  • Galam investiert in Enzymotec, ein Startup-Unternehmen im Bereich Biotechnologie.

  • Galam trennt sich von Amylum als Vertriebspartner und baut seinen eigenen Fructose-Vertrieb auf.

  • Ein Joint-Venture für Vertrieb und Marketing, Dagal, wird gegründet, um die Produktlinie von Galam für den lokalen Markt zu erweitern.

  • Galam expandiert in Europa - es wird ein Joint-Venture in Deutschland (Eurosweet) gegründet und eine Mehrheitsbeteiligung an einem spanischen Misch-Unternehmen (Atomer) erworben.

2010- bis heute:

  • Galam Iberia (früher Atomer), Eurosweet und Dagal gehen in den vollständigen Besitz von Galam über. 

  • Enzymotec geht an die Börse.